Sterbe- und Trauerbegleitung

Naht der Abschied vom Tier, ist der Schmerz oft so groß, dass es schwer fällt Entscheidungen zu treffen.

 

Was wünscht sich das Tier?

Alleine gehen oder soll der Tierarzt mit Hilfe der Euthanasie nachhelfen. Viele Tiere haben dazu eine feste Meinung, was aber nicht heißt, dass sie diese, wenn es dann mal so weit ist das der Abschied naht, revidieren können. Eine Tierkommunikation in dieser Phase soll die Wünsche der Tiere berücksichtigen. Daher sollte vor so großen, nicht wieder rückgängig zu machenden Entscheidungen und bei Unsicherheiten besser nochmal eine Nacht darüber geschlafen werden und das Tier befragt werden.

Leider habe auch ich schon viele Tiere verabschieden müssen und weiß, wie schwer auch die Zeit danach sein kann. Gerne begleite und unterstütze ich Sie und ihr Tier durch die Zeit des Abschiednehmens. Auch in dieser Trauerphase habe ich ein offenes Ohr für Sie. Zögern Sie nicht, mich um eine Kontaktaufnahme zu bitten.

 

Sterbende und schwer kranke Tiere

Auch beim Thema Sterben kann eine Tierkommunikation sehr hilfreich sein. Man kann das Tier fragen, ob es schon gehen möchte. Was das Tier sich in dieser Zeit von seinen Menschen wünscht und wie es gehen möchte.

Bitte lassen Sie sich von Außenstehenden nicht bedrängen, bedenken Sie, dass die Entscheidung ein Tier einschläfern zu lassen, nicht wieder rückgängig gemacht werden kann.

Der Abschied wird oft für das Tier ebenso, wie für seine dazugehörigen Menschen leichter, wenn darüber gesprochen wurde.

 

Für eine Tierkommunikation berechne ich 80 €.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierkommunikation und Tier-Energetik "Kontakt zur Tierseele " Tierkommunikatorin Daniela Gröll

Anrufen

E-Mail